Wie wird die richtige Versicherungssumme bzw. der bedarfsgerechte Tagessatz ermittelt?

Sie können Ihre Versicherungssumme bzw. Ihren gewünschten Tagessatz frei wählen. Idealer Weise entspricht die Versicherungssumme dem Deckungsbeitrag für fixe Kosten und für den Gewinn, der ohne Arbeitsunfähigkeit/ Betriebsunterbrechung innerhalb eines Jahres ab dem Schadenzeitpunkt erwirtschaftet worden wäre.

Es bleibt Ihnen jedoch überlassen, ob Sie nur die fixen Kosten, den Gewinn oder Ihren Gesamtumsatz absichern. Fixe Kosten sind beispielsweise

  • Leasingraten
  • Fremdkapitalzinsen
  • Mietkosten
  • Personalkosten (für freie und festangestellte Mitarbeiter)
  • Aberschreibungen
  • Steuern
  • Versicherungsbeiträge

 

Ihre Versicherungssumme bzw. Ihren Tagessatz können Sie uns pauschal angeben. Eine Überprüfung findet bis zu einer gewünschten Versicherungssumme in Höhe von € 150.000 nicht statt. Sie dürfen jedoch keine Summe oberhalb Ihres tatsächlichen Umsatzes angeben, da dies eine ungerechtfertigte Bereicherung darstellt. Ab einer Versicherungssumme in Höhe von € 150.000 bzw. einem Tagessatz über  416  €
(150.000 € ./. 360 Tage) ist ein Nachweis über Umsatz und Kosten bei der Antragsstellung erforderlich.

Wir empfehlen Ihnen, mindestens die fixen Kosten Ihres Betriebes abzusichern, damit Sie diese auch bei längerer Krankheit bezahlen können, ohne sich zu verschulden. Die variablen Kosten (z.B. Reisekosten) gehören nicht zum Versicherungswert, da diese während einer Betriebsunterbrechung nicht anfallen und daher auch nicht zu ersetzen sind. Das Berechnungsschema zum optimal abgesicherten Tagessatz sieht daher folgendermaßen aus:

      Jahresnettoumsatz - variable Kosten = Deckungsbeitrag ./. 360 = versicherbarer Tagessatz


Sie können mit dem IT-Tagegeld auch das gesetzliche Krankengeld (max. € 83,13/ Tag) oder die private Krankentagegeldabsicherung aufstocken. Da mit dem gesetzlichen oder privaten Kranken(tage)geld nur der Gewinn oder Teile des Gewinns versicherbar sind, schließen Sie mit der Absicherung der Fixkosten über das IT-Tagegeld die vorhandene Deckungslücke. Aus kaufmännischer Sicht ist eine komplette Absicherung (Gewinn und Kosten) über die IT-Tagegeldversicherung von KuV24 i.d.R. sinnvoller.

Beim IT-Tagegeld von KuV24 können Sie maximal einen Tagessatz in Höhe von 833 € versichern. Wählen sie die kurze Karenzzeit von 14 Tagen können Sie maximal einen Tagessatz in Höhe von 555 € versichern.

Wohin jetzt

Versicherung abschließen

Versicherungen vergleichen

Zurück zu den FAQs

Persönlichen Beitrag berechnen

KuV24 - Fragen Sie uns!

KuV24-Berater Hotline Tel. +49 (731) 27703 - 63

Wir freuen uns auf Fragen, Anmerkungen oder Kritik!

Mo - Fr von 9 Uhr bis 18 Uhr
KuV24 - Schreiben Sie uns eine E-Mail E-Mail
Senden Sie uns Ihre Nachricht Kontaktformular
Gerne rufen wir Sie an - versprochen. Rückruf-Service

 

 

Banner mit Link zum Abschluss der IT-Tagegeldversicherung

 

Banner mit Link zum Versicherungsvergleich der IT-Tagegeldversicherungen