Was versteht man unter abstrakter Verweisung?

Abstrakte Verweisung bedeutet, dass Versicherer auf einen anderen (zumutbaren) Beruf verweisen können, der den „Kenntnissen und Fähigkeiten" bzw. der „Ausbildung und Erfahrung" des Versicherten entspricht, und dies unabhängig davon, ob für den verwiesenen Beruf überhaupt eine freie Stelle verfügbar ist.

Verzichtet der Versicherer bedingungsgemäß auf die abstrakte Verweisung, so spielt es für den Anspruch auf BU-Rente keine Rolle, ob theoretisch noch ein anderer - als der zuletzt ausgeübte Beruf - ausgeführt werden könnte. Alle BU-Versicherer mit guten Versicherungsbedingungen verzichten auf die abstrakte Verweisung.

Die meisten Versicherer behalten sich das Recht auf die „konkrete Verweisung" vor. D.h. der BU-Versicherer kann die Zahlung der BU-Rente einstellen, wenn der IT-Experte tatsächlich eine neue Tätigkeit ausübt. 

Wohin jetzt?

Versicherungsanfrage stellen

Versicherungsvergleich

Zu den FAQ

KuV24 - Fragen Sie uns!

KuV24-Berater Hotline Tel. +49 (731) 27703 - 63

Wir freuen uns auf Fragen, Anmerkungen oder Kritik!

Mo - Fr von 9 Uhr bis 18 Uhr
KuV24 - Schreiben Sie uns eine E-Mail E-Mail
Senden Sie uns Ihre Nachricht Kontaktformular
Gerne rufen wir Sie an - versprochen. Rückruf-Service

 

 

Banner mit Link zur Anfrage einer IT-Berufsunfähigkeitsversicherung